Mentor Geschichten Teil 4

„Mentor,“ stotterte mein Mentee; er war anders als sonst. „Ich habe Mist gebaut und ich habe Angst, wenn ich das jemandem erzähle, bekomme ich großen Ärger.“ Ich konnte sehen, dass er echt beängstigt war. Ich ermutigte ihm mir zu vertrauen und versprach ihm, ihn nicht zu verurteilen. Sein ganzer Körper sank ein und er vertraute sich mir an. Nachdem er einige Tage darüber nachgedacht hatte, traf er die Entscheidung reinen Tisch zu machen und es seiner Mutter zu erzählen. Seine Mutter fluchte am Telefon für ungefähr 20 Minuten. Sie benutzte Wörter, die ich weder aussprechen noch wiederholen möchte. Anfangs war sie enttäuscht, aber sie würdigte, dass er seinen Mann stand.

Erinnern Sie sich an eine ähnliche Situation? Das erste Mal, als Sie ihren Eltern oder ihrem Chef erzählten mussten, dass Sie Mist gebaut haben? Sich vergraben zu wollen und nie wieder herauskommen?